Larissa Strunowa

Larissa Strunowa wurde 1960 in  in Swerdlowsk (Jekaterinburg), in der Sowjetunion geboren. 
1976 – 1981 studierte sie Malerei und Bühnenbildnerei in Moskau. Dort ist sie künstlerisch aktiv und in zahlreichen Einzel-/wie Gruppenausstellungen vertreten. 
Seit 1995 lebt und arbeitet die Künstlerin in Deutschland. Sie ist seit 1999 Mitglied im BBK Landesverband Schleswig-Holstein und seit 2004 Mitglied im Künstlerbund Rendsburg-Eckernförde. Ihre Arbeiten sind weltweit in Museen, Galerien, privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten. Mehrere Publikationen/Kataloge begleiten ihre Werkserien.

Mehr über ihr Werk nach den folgenden Arbeiten, weiter unten auf dieser Seite.

Arbeiten auf Leinwand

Zeichnungen

Über das Werk
Die Künstlerin führt Ihre Leinwandarbeiten in souverän gesetztem Farbauftrag aus. Hierbei nutzt sie alle Möglichkeiten, die das Farbspektrum bietet, gekonnt aus. So besitzen die Werke bereits auf den ersten Blick eine hohe emotionale Ausstrahlung und Faszination. Der in unterschiedlichsten Pinseltechniken aufgeführte Farbauftrag ist voller Energie und gleichzeitig von großer Subitilität. Ein kräftiges Grün, direkt kombiniert mit tiefen Blautönen verbindet sich mit erdig strahlenden Rottönen zu einer Form oder einem Raum. Nuanciert und subtil aufgetragene Farbtransparenzen öffnen weitere Strukturen, lassen den Betrachter in das Bild eintauchen. Hier spürt man die frühe Ausbildung der Bühnenbildnerin. Mit wenigen Farbflächen erschafft sie ihre Welt. Der expressiv eingesetzte Farbauftrag ist durchgängig kennzeichnend für ihr Werk und damit das unverkennbare Markenzeichen der Künstlerin.
Die Werke der Künstlerin sind immer mehr, als sie auf den ersten Blick erscheinen. Beim wiederholten Blick entstehen Figurenfragmente, man entdeckt beispielsweise ein weiteres Gesicht oder eine Hand, die sich mit einem Körper verbindet.
So sind in den Bildern Bezüge versteckt, die wir uns beim Betrachten entschlüsseln können. Im netten Begleiter beispielsweise, sehen wir zuerst das Abbild einer jungen Frau, die uns lichtüberstrahlt begegnet. Erst beim genaueren Betrachten erkennen wir neben ihr die Figur eines Wolfes, seine Bewegung, sein Blick, der die Frau begleitet. Und so farblich miteinader verwoben, dass eine neue Zusammengehörigkeit und Einheit entsteht.
Larissa Strunowa zeigt uns die Seelen, die Charaktere ihrer Motive. Mann, Frau, Kind oder Tänzerin…immer ist es der Mensch und die mit ihm verbundene, inneren Befindlichkeit, die sie uns zeigt. Körper und Geist, in immer neuen Findungen.
Die figürliche Darstellung, das energetisch Körperliche und die Betrachtung der Natur sind zentrale Bestandteile ihrer Motive.
Die Naturdarstellung Bewusstsein, Reflektion, was uns diese Natur schenkt, die Wahrnehmung der Schönheit, die uns umgibt und derer wir uns erfreuen ist ein wichtiges Motiv im Werk der Künstlerin.
Ihre Arbeiten strahlen eine Ruhe und ebenso direkte Präsenz aus, wir können beim Betrachten unser Auge und unsere Seele schweifen lassen. Auf diese Weise schenken uns die Bilder der Künstlerin etwas Wichtiges: die Zeit zum Betrachten.
Mehrere Publikationen/Kataloge begleiten ihre Werkserien.