Sommer, Dirk

Sommer, Dirk

*1954 in Darmstadt

Dirk Sommer, Maler, Zeichner, wächst am Niederrhein auf. Er studiert von 1975 bis 1982 Kunst, Kunsterziehung und Germanistik sowie VWL in Düsseldorf und Freiburg. Dirk Sommer mascht seit 1992 regelmäßige Aufent-halte in USA und Mexiko und lebt, arbeitet von 1995 bis 2001 in seinem                                                   Atelier in Brooklyn, NY.

Seit 2001 lebt der Künstler wieder in Deutschland, in March-Hugstetten bei Freiburg.
Seine Wurzeln in der Düsseldorfer Kunstszene, seine Begegnungen und persönliche Verbundenheit mit Joseph Beuys spiegeln sich in seinen gezeichneten und farbig assoziierten, Bildwelten. Dirk Sommer erzählt in diesen Werken keine Geschichten, er zeigt durchlebte Geschichte. Die Wurzeln in der Avantgarde der deutschen Kunst-/und Musikszene, rund um den Ratinger Hof, die gemeinsame Etablierung eines selbstbewusst, kritischen Aufbruchs, zusammen mit damaligen Weggenossen wie die Künstler Martin Kippenberger oder Anatol, sind Teil des künstlerischen Ausdrucks, der gleichsam politischen, wie poetischen Arbeiten Dirk Sommers.
Seit 1984, seinen ersten Ausstellungen in Ihringen, Düsseldorf und Stauffen wurde der Künstler mittlerweile in über 90 Ausstellungen präsentiert. Dirk Sommers Oeuvre, ausgeführt in zahlreichen Serien und Einzelwerken, ist mittlerweile einem weltweiten Kunstpublikum bekannt. Zahlreiche Veröffentlichungen sowie Kooperationen mit Autoren, Fotografen und Musikern zeigen die Vielfalt und Produktivität dieses Künstlers. Beachtenswert ist auch, dass der Künstler in mittlerweile 30 Sammlungen vertreten ist, darunter das Wrigley Building, Chicago, die Stadt und die Erzdiözese Köln, das Land Baden Württemberg und Unternehmen, wie die Volkswagen AG. Darüber hinaus sind seine Werke bei privaten Sammlern sehr geschätzt. 
Dirk Sommer setzt sich in seinen Werken immer mit den persönlichen Eindrücken auseinander, die er in seinem Umfeld, im gesellschaftlichen Miteinander, in der aufgeladenen Welt der Postmoderne erfährt und die er im Erleben von Natur, Kulturlandschaften und ausgedehnten Reisen in die Welt Mexikos, in die Kultur und Religion der Maya, Zapoteken und Raramuri (Fußläufer) durchlebt. 

Eindringlich gestaltet Dirk Sommer seine Eindrücke zu energiegeladenen, wie auch humoristischen und grandios, farbexpressiv herausgearbeiteten Erlebnisräumen. Die Werke, ob Zeichnungen oder Ölmalerei bewahren dabei eine offene, den Gedanken, Assoziationen des Betrachters überlassene Darstellung.
Dirk Sommer hat einen modernen Blick auf unsere Zeit und verwendet, vergleichbar zur Sehweise moderner, filmischer Optiken, die Relation von Schärfe und Unschärfe. Von der Unschärfe lässt er uns in Erinnerungsbilder gleiten, zitiert Traumhaftes und setzt gleich wieder Kontrapunkte, Symbole einer vergangenen Sprache, eines früheren Bewusstseins. 
 
Dirk Sommer ist ein Meister der Farbstimmung, er balanciert in seinen Bildern die Leichtigkeit tief erlebten Seins. 
Panorama de Sangre ohne Titel ohne Titel 0hne Titel (aus der Serie Mexiko) 0hne Titel (aus der Serie Mexiko) ohne Titel ohne Titel ohne Titel ohne Titel
Klicken Sie auf ein Bild, um weitere Details zu sehen.