Kleeberg, Anna Kathrin

Kleeberg, Anna Kathrin

* 1976 in Chemnitz

Anna Kathrin Kleeberg nahm bereits von 1986 bis 1989 Unterricht in angewandter Kunst, unter anderem bei Rüdiger Phillip Bruhn, Detlev Bach. 1989 bis 1990 wurde sie in den Grundlagen der Malerei und Grafik bei Carsten Nicolai unterrichtet und ist Gestaltungsassistentin in Grafik und Fotografie bei Katrin Lenk (e.o. Plauen). 1999 folgt ein Studium an der staatlichen Kunsthochschule Berlin Weißensee und der UDK in den Bereichen Bühnenbild und Malerei. Unter anderem bei Otmar Alt, für den sie auch komplette Inszenierungen verwirklicht.

Sie schließt 2005 als diplomierte Bühnen- und Kostümbildnerin ab. Im gleichen Jahr kommt Anna Kathrin Kleeberg nach Düsseldorf zu Jörg Immendorff – nicht als Schülerin, sondern wird angestellte Assistentin und arbeitet dort in einer Siebentagewoche. An eigene Kunst ist in dieser Zeit kaum zu denken. Anna Kleeberg vertieft zahlreiche künstlerische Techniken, die Mischung, der Umgang mit Farben, das Komponieren und Setzen von Bildelementen. Nach Immendorffs Tod Ende Mai 2007 bleibt sie in Düsseldorf und arbeitet weiter als freie Künstlerin. Parallel zu ihrem malerischen und grafischen Werk arbeitet sie auch als Regisseurin und Ausstatterin an der Bühne (Grieshabers letzter Ritt, Reutlingen). 
 
2008 erhält Anna Kathrin Kleeberg den Förderpreis der Vöver. Die Künstlerin wird in zahlreichen Gruppen-/und Einzelausstellungen seit 2007 präsentiert. Unter anderem in Berlin, Köln, Düsseldorf, Leipzig, Hamburg. 2009 nimmt Anna Kathrin Kleeberg an der Miniatur-Bienale in Bosnien teil. 2009 entsteht ihre erste Bronze, der Flughund.
 
Viele Bilder und Werke von Anna-Kathrin Kleeberg streben in die Höhe. Ihre Figuren, Kompositionen, Gebäude und Strukturen bewegen sich nach Oben, stoßen in neue Räume, überschreiten Gewohnheiten und finden dabei in Ihrer Form eine ästhetisch spannende, den Betrachter einladende Perspektive. Die Elemente der Malerei und Zeichnung Anna Kleebergs sind weder rein figürlich noch abstrakt, sie enthalten Elemente aus beiden Stilen, mischen sich in Technik und Ausdruck. Der  Raum spielt in ihren Bildern eine entscheidende Rolle. Er wird skizziert, angedeutet, entsteht durch farbig gesetzte Flächen. So bekommt der Betrachter seinen Raum um die Tiefe und Zusammenhänge zu erfahren. 
 
Anna Kathrin Kleeberg zu ihrem Werk: "Die Fläche kann mehr Tiefe haben als der dreidimensionale Raum". Ihre Themen aus dem Theater (Medea, Hamlet, Nora-ein Puppenheim, Johanna von Orleans, König Lear und andere) sagt Anna K. Kleeberg: "Helden, die mir begegnet sind".
 
In unserem Online Verkaufsbereich können Sie sowohl die Grafikarbeit der Serie Fluggedanke, sowie Unikatarbeiten des Motives und die limitierte Bronze „Flughund“ erwerben.
 

 

Flughund Fluggedanke IV Weil Du nicht aufgegessen hast Zahm Immendorff betrachtet das Leuchten Ruhe I Johanna Hamlet, blau Das Geheimnis III Fluggedanke IV Lammläufer Immendorff betrachtet das Nichts Fluggedanke Diana I
Klicken Sie auf ein Bild, um weitere Details zu sehen.