Weyl, Herbert

Weyl, Herbert

*1923 Wiesbaden † 1998 Dreieich

Herbert Weyl ist wichtiger symbolistischer und surrealistischer Gegenpol in der deutschen Nachkriegskunst. Studium der Malerei von 1937 bis 1939 an der Kunstschule Wiesbaden. 1937 bis 1942 Studium der Architektur,usaon watch zuerst in Wiesbaden dann in Berlin. Seine Studien werden durch den Krieg unterbrochen, er ist Soldat in Norwegen und Rußland. Weyl hat bereits in jungen Jahren Zugang zu Werken von Jawlensky, Klee und Kokoschka. Davon beeinflusst Beginn mit Landschaftsstudien.
Seit 1945 Mitglied im Malkreis Einbeck. Weyl baut Wohnhäuser, wie auch Sakralbauten, in Deutschland ebenso wie in Frankreich und Italien. Er erhält in den 50er Jahren beachtete Architekturpreise. Anfang der sechziger Jahre setzt er sich intensiv mit der neuen Wiener Schule auseinander und entwickelt seinen eigenen Malstil. Er wendet er sich dem surrealen Symbolismus zu (auch bezeichnet als expressiver Surrealismus). Ernst Fuchs gehört in dieser Zeit zu seinen wichtigsten künstlerischen Kontakten, ein Briefkontakt entsteht. 
Seine Motive beschäftigen sich oft mit dem jüdischen und christlichen Glauben. Es entstehen außergewöhnliche Serien, Zyklen biblischer und alttestamentarischer Themen. Gleichzeitig prägen die Entwürfe von "Wohnskulpturen" die architektonisch beinflusste Seite seines Schaffens. 

Bereits zu Lebzeiten wird Herbert Weyl in zahlreichen Einzel-und Gruppenausstellungen präsentiert. National und international finden seinen Werke Beachtung. Er wird unter anderem in "Who is who in the arts" und im "International Directory of Arts" geführt. Weyls Medium ist die Ölfarbe, diese setzt er in reichen Farbaufträgen, in einer tiefen, teilweise mytischen Nutzung der Farbsymbolik ein. 

Die Geschichte des Propheten Phantastische Landschaft Phantastische Landschaft Phantastische Architektur mit Landschaft ohne Titel ohne Titel ohne Titel Kognitiv II ohne Titel ohne Titel Künstler zwischen den Welten Sohn Sebulon Hiob Der Sohn Abrahams 7 Posaunen und 7 Schalen - Der Zorn Gottes Die Bundeslade Der Sieger Der Verlierer Abendrot über dem Ufer Sohn Isachar Die Evangelisten Sohn Ruben
Klicken Sie auf ein Bild, um weitere Details zu sehen.